Micro Needling - Glätte, die unter die Haut geht

Maximale Bindegewebsstraffung durch Micro Needling

 

Was ist Micro Needling?

Beim Micro-Needling (oder Derma-Akupunktur genannt) wird die Haut mit einem Dermaroller behandelt. Nach intensiver Reinigung und Desinfektion wird die Haut mit einer leichten Anästhesiecreme unempfindlich gemacht. Beim Einstich in die oberste Hautschicht reizt der Dermaroller mit seinen feinen, kurzen Nadeln bestimmte Rezeptoren, die essenziell für die Elastizität und Festigkeit unseres Bindegewebes sind. Die Haut fühlt sich verletzt und versucht sich sogleich zu reparieren. Dabei werden vermehrt Wachstumsfaktoren wie Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure ausgeschüttet, was zur Folge hat, dass das Bindegewebe gefestigt und gestrafft wird. Die Haut wirkt bereits nach der ersten Behandlung fester, jünger und straffer.

Beauty-Plus

Nach der Behandlung ist die Haut wesentlich aufnahmefähiger für Wirkstoffe und Pflegeprodukte wie z.B. Hyaluronsäure zur Anregung der Kollagenbildung und Verstärkung des Micro-Needling-Effekts.

Wirkung

Micro-Needling trägt zur allgemeinen Hautbildverbesserung, insbesondere zur effektiven Straffung der Gesichtshaut, des Bindegewebes an Bauch, Oberarmen und Oberschenkeln, etwa nach einer Geburt oder Gewichtsreduktion sowie zur Verbesserung von Cellulite, von Narben und Pigmentstörungen bei. Obwohl Micro-Needling kaum Risiken oder Nebenwirkungen birgt, sind die Ergebnisse lang anhaltend. Unterstützende Maßnahmen bezüglich Ernährung (siehe Ernährungscoaching) und Bewegung verstärken den Behandlungserfolg.

Anwendungsbereiche

  • Straffung der Haut (Gesicht, Hals, Dekolleté)
  • Festigung des Bindegewebes (Bauch, Oberarme, Oberschenkel)
  • Minderung von Dehnungsstreifen
  • Narbenreduktion


Behandlungsdauer

Needling mit dem Dermaroller erfordert meist 2–5 Behandlungen in Abständen von 4–6 Wochen.